Ulrich Conrad

Ulrich Conrad

Ulrich Conrad, Jahrgang 1966, lebt allein in Berlin-Zehlendorf. Der Diplominformatiker war zweiundzwanzig Jahre Taxifahrer und schrieb nebenbei Fachartikel über Schienenverkehr, sowie das Buch »Planungen der Berliner U-Bahn«. Um auch das Schreiben von Romanen zu erlernen, besuchte er über fünf Semester Romanwerkstätten an der Victor-Gollancz-Volkshochschule in Berlin, entwickelte eine Reihe von Kurzgeschichten und Novellen und arbeitet derzeit an seinem dritten Romanmanuskript.

Nebenbei schreibt er gelegentlich Artikel für das Gemeindeblatt der evangelischen Kirchengemeinde Schönow-Buschgraben in Berlin-Zehlendorf.

Er ist Mitglied der Autorengruppe »Romaniacs«, der Autorengruppe »Die Schlangenbader«, des »Berliner Autorenstammtischs«, der »Berliner Autorengruppe« und der »Hofpoeten«.

Außerdem ist er vielseitig ehrenamtlich tätig, unter anderem als Wanderleiter und im Gemeindekirchenrat. Er engagiert sich aber auch für Verkehrsbelange in der Bürgerinitiative Zehlendorf. Dass er seit Jahren stets barfuß unterwegs ist, hat ihm zudem nicht nur einen hohen Wiedererkennungswert beschert, sondern auch eine Reihe von Interviews in Presse und Fernsehen.

Online findet man ihn auf Facebook oder seiner Webseite.