eBook völlig kostenlos — seid ihr blöd, oder was?

Nein, sind wir nicht. Hier die Erklärung:
Mobbing betrifft viele Menschen, jung und alt, wird aber immer wieder totgeschwiegen, abgewiegelt, oder als lächerlich abgetan. Wie stark die Betroffenen leiden ist für andere nicht zu begreifen, bis sie selbst zum Opfer werden. In Zeiten der Online-Welten und -Freundschaften ist es besonders leicht, andere bis aufs Blut zu demütigen.

Als wir von zwei Autor*innen wegen dieses Projektes angesprochen wurden, dachten wir zuerst an langatmige Erklärungen, Rechtfertigungen, Anklagen usw, aber dieses Buch ist alles andere als das. Den Autor*innen ist bewusst, dass kein Buch der Welt den Tätern Einhalt gebieten kann (selbst dann nicht, wenn man es ihnen mit aller Kraft an den Kopf wirft). Aber Geschichten bieten Freiräume, Rückzugsmöglichkeiten und Abenteuer. Daher war das Ziel von vornherein, den Leser*innen eine Auszeit zu schaffen. Mit großer Sorgfalt wurden 16 Geschichten ausgewählt, die in verschiedenste Welten entführen und neue Ideen entwickeln, ohne das Mobbing selbst zu thematisieren.

Das Buch „Dilaras Wegträumgeschichten – Anthologie gegen Mobbing“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die Mobbingopfern (aber auch Tätern, Mitläufern und Unbeteiligten) eine Auszeit gibt, in der Hoffnung, dass Lesen verbindet und zum Nachdenken anregt. Dazu gibt es eine Leserunde bei Lovelybooks, die von uns weiterbetreut wird, solange Diskussionsbedarf herrscht.

Das eBook ist komplett kostenlos bei allen eBook-Plattformen zu erhalten, die für uns erreichbar waren. Das Taschenbuch gibt es für nur 8,-€ (Selbstkostenpreis inkl. Porto) bei Amazon (das Buch hat mehr als 300 Seiten). Es war uns wichtig, dass so viele (insbesondere der jungen) Leute wie möglich sich dieses Buch leisten können. Seid so gut und streut diese Information so breit ihr könnt.

Hier sind die Informationen zum Buch:

Träume: für den einen eine Flucht aus der Wirklichkeit, für den anderen die Kraft, sich einem neuen Tag zu stellen.

Dieses Buch lädt zum Tagträumen ein. Zwischen den Buchdeckeln verbergen sich Kurzgeschichten über magische Wesen, verborgene Welten und wunderliche Geschehnisse. Von keksfanatischen Drachen bis zu einer heimlichen Dämonenbeschwörung auf dem Balkon. Erkundet die Welt der Elfen, taucht in die Tiefen des Meeres und rettet mit einer Katze die Welt. In Träumen ist nichts unmöglich.

Anmerkung der Autor*innen

Allgegenwärtig und doch kaum thematisiert: Mobbing. Es betrifft Kinder wie Erwachsene und prägt die Opfer ein Leben lang. Viel zu wenig wird gegen Mobbing getan. Zu oft wird es von jenen ignoriert oder gar toleriert, die die Macht hätten, den Opfern zu helfen. Wir sind sechzehn Autor*innen, die Aufmerksamkeit für diesen Missstand schaffen wollen. Mit keinem Buch der Welt können wir den Tätern Einhalt gebieten, aber wir vermögen den Opfern Gutes zu tun – eine Auszeit zu schenken.

Mit Geschichten von Anja Bärike, Verena Binder, Nicky DeMelly, Mirjam Fischer, Yule Forrest, Katharina Gerlach, Mary Jones, Isalie Kirschbaum, Delia Liebkur, Jeannine Molitor, Alexa Pukall, Nadja Raiser, Patrizia Rodacki, Annie Waye, Margo Wendt, Vanessa Zeiner

 

#Lesung aus den Meerjungfrauen in #Bremen!

Unsere Autorin Janika Rehak, die ihr ja bereits im vorigen Beitrag kennenlernen durftet, wird am 25. September ab 20:00 Uhr im Kulturhaus Walle – Brodelpott (Schleswiger Straße 4 – 28219 Bremen) an der ersten friendly friday Veranstaltung seit Corona teilnehmen.

Dort wird es gute Geschichten (Janika liest unter anderem aus unserer Meerjungfrauenanthologie), Poetry, Musik und Suppe geben. Eine Voranmeldung per eMail ist zwingend notwendig (wegen Corona): j.classen@kulturhauswalle.de!

Der Erlös aus dem Suppenverkauf und dem Eintritt kommt komplett den Künstlern zu Gute. Für den Eintritt gilt: pay as much as you can.

Neben unserer Janika Rehak ist die Band Giesbert & der Hase mit dem fabelhaften Trommel-Hannes und dem hinreißenden Fridjof am Saxophon dabei.

Also, wenn ihr in der Nähe von Bremen seid oder lebt, schaut vorbei und lasst euch verzaubern.

Fremd! Jede Geschichte hat zwei Seiten

Vor Kurzem erschien in unserem Verlag die Anthologie

Fremd! Jede Geschichte hat zwei Seiten

Sie erzählt vom fremd sein, fremd fühlen und fremd bleiben

Das Fremde hat viele Gesichter. Es berührt, verstört, beeindruckt, kommt böse oder nachdenklich daher. Die zwölf Autor*innen des ForumWort erzählen eine Geschichte jeweils aus zwei verschiedenen Perspektiven: In großer literarischer Bandbreite und vielen Genres – von Historie, Fantasy, über Gegenwartsliteratur bis Lyrik. Verbunden sind alle diese Erzählungen und Szenen durch das gemeinsame Thema „Fremd“.

Der deutsche Dauerregen wäscht die Hoffnungen eines syrischen Paares davon – für eine Spaziergängerin ist Regen dagegen Heimat.
Eine eigensinnige Frau macht befremdliche Dating-Erfahrungen.
Wie es sich anfühlt, am Lebensende von fremden Händen umsorgt zu werden.
Was macht eine religiöse Wohngemeinschaft aus Straßenkindern?
Die exotische Schönheit eines Pfaus betört und verstört ein Mädchen und eine Frau.
Wie verändert ein neuer Herzschlag die Identität?
Die Begegnung mit einem „Wesen der Liebe“ beeinflusst das Leben eines sehr müden Kapitalisten.
Ein fremder Planet wird erreicht, dessen Bewohner ihn schädigen. Sollte man einschreiten?
In infizierten Kindern lauern Bestien – aber sind sie die wirkliche Gefahr?
In der Fremde, dem unbekannten Menschenreich, entdecken zwei Fea ihre Emotionen – kommen sie sich dadurch näher?
Ein Mann besucht das Dorf, aus dem er vertrieben wurde. Was ist aus ihm und was ist aus seinem alten Zuhause geworden?
Wer ist die lächelnde junge Frau auf dem Foto, über das der alternde Vater so beharrlich schweigt?

Im Januar 2020 werden wir Ihnen die 12 Autor*innen der Anthologie vorstellen:
Leonie Bandurski
Hanna Bertini
Ulrich Conrad
Anne Danck (die auch die Illustrationen angefertigt hat)
Laszlo Hartmann
Irene Klein
Slavica Klimkowsky
Dr. Ilkay Koparan
Sylvia Krupicka
Andrea Maluga
Nicole Pfeiffer
Deborah B. Stone

Herausgegeben von Katharina Kolata, Independent Bookworm

Das neue Design

Der Independent Bookworm ist umgezogen und hat jetzt ein neues Gesicht. Wir wollten nicht nur einen verlässlichen Server haben, der die gestiegenen Anforderungen für Datensicherheit erfüllt, sondern auch ein moderneres, leicht zu benutzendes Seitendesign vorstellen. Natürlich hoffen wir sehr, dass euch unsere Anpassungen gefallen.

Neues über das, was im Verlag vor sich geht, sowie Neuerscheinungen findet ihr immer unter dem Menüpunkt „Neuigkeiten“. Alles andere sollte selbsterklärend sein.

Demnächst werden wir auch wieder Mitglieder für ein Street Team suchen, die unsere kommenden Bücher vorab lesen und rezensieren wollen und/oder Lust haben, Informationen darüber zu verbreiten. Dazu später mehr.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch.
Das IB Team